Protokoll AK Bildung, Arbeit, Schule, Sport vom 04. Juni 2012

Protokoll AK Bildung Arbeit Schule vom 4. Juni 2012

 

Anwesend:

Karin Schels,  Hermann Hochrein, Margit Kattinger, Anne Neidert

 

Die Analyse der Stärken und Schwächen in der ersten Sitzung hat folgendes Ergebnis:

 

Stärken

–         Viel Natur vorhanden

–         Das Ehrenamt hat noch einen hohen Stellenwert.

–         Eine Krippe im Kindergarten für unter dreijährige sowie ein Hort an der Schule für die Schulkinder sind vorhanden.

–         Der Ort des Horts direkt an der Schule optimal, dadurch entfallen Wegezeiten für die Kinder.

 

Schwächen

–         Es fehlen Verzahnungen von Kindergarten und Krippe sowie zwischen Schule und Hort.

–         Es fehlen Räume, der Platz für den Hort ist sehr eingeschränkt. Daher ist die Anzahl der aufzunehmenden Kinder eingeschränkt.

–         Es gibt für beides kein wirkliches Kontrollorgan, das die Qualität der Arbeit überwacht.

–         Eine Gleichstellung dieser Institutionen ist nicht gegeben, der Hort führt ein Schattendasein.

–         Auch aus der Tatsache, dass die Träger der Institutionen verschiedene sind, resultieren Probleme.

 

 

Nächstes Treffen:

20.07.2012 in den Räumen der Gemeinde Adelschlag

 

Kommentar verfassen