Der Gordische Knoten

Der Gordische Knoten

(Verfasser Gertrud Schiele- AK Ortsbild)

Habe nur ich das Gefühl oder sehen andere klarer…Vorrangig beschäftigen uns im Rahmen der ländlichen Entwicklung in Adelschlag Gemeinschaftshaus und Saumweg.   Wir kommen, so scheint es keinen Schritt weiter. Was heute gültig war, hat morgen keinen Bestand mehr. Wie könnte es sonst sein, dass wir , d.h. die Arbeitskreise  Ortsbild und Gemeinschaftsleben Adelschlag in Zusammenarbeit mit Frau  Kattinger weder einen Standort finden für ein Objekt das man Gemeinschaftshaus oder sonst nennen mag noch dem Ziel näher kommen zu einer verkehrstechnisch angebrachten Lösung sprich zeitgemäßer Infrastruktur was den Saumweg betrifft. Dass w i r  in Adelschlag ein Haus benötigen  für die vielfältige Vereins- und Gruppenarbeit steht außer Frage. Dass eine Räumlichkeit für 100 Personen angedacht ist, muss ebenso überlegt werden. Dass wir zwei Ausschankbetriebe im Ort vermeiden sollten beziehungsweise nur in finanzierbaren Dimensionen denken sollten , ist auch einleuchtend. Angedacht ist nun die Gründung eines Dachverbandes für a l l e Vereine und Verbände. Von diesem Zusammenschluss ( das ist auch eine Hürde, die erst einmal genommen werden muss) erwartet man nun einvernehmliche Vorstellungen was die Stärkung Standort Sportheim betrifft oder das Ortszentrum Rathaus mit Umgriff aufwertet. Leider habe ich keine Burg zum Runterschauen sondern bestenfalls den Kirchturm , um von erhabener Stelle aus den Blick für beides frei zu bekommen , um den Knoten zu lösen. Dass der Saumweg sozusagen eine wenn auch untergeordnete Verkehrsader im Ortsteil Adelschlag ist und dieser Tatsache Rechnung getragen werden muss ist ebenso unstrittig. Diesen Weg in die Kategorien Einbahnstraße oder reinen Fußweg abzustufen wird dem Bedarf nicht gerecht. Deshalb heißt es hier möglicherweise neue W e g e  zu gehen bei der Verwirklichung eines dringend erforderlichen Ausbaus von Straße mit Gehweg (hier habe ich mir eigentlich Anstöße vom AK Landnutzung erhofft). Noch bleibt uns ein wenig Zeit , aber diese Zeit sollten wir intensiv nutzen um diese Chance des gemeinsamen Tuns auch im Sinne unseres Leitbildes – Zukunft Adelschlag  – Realität werden zu lassen.

Kommentar verfassen